Gästebuch

Im Gästebuch könnt ihr eure Gedanken zur Lott zum besten geben. Nach kurzer Prüfung werden diese später freigeschaltet.

Für Fragen ist das Gästebuch nicht gedacht. Benutzt hierzu bitte unser Kontaktformular.

Eintrag erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Veröffentlichungen (123 Einträge)

Mitteilung von suse

soderle… hier meine fotos – chronologisch – sehr viele – dennoch unvollständig
hoffe ihr habt spass! wer will, dass ich fotos entferne, bitte kurze mail. und diesen
link bitte nicht auf facebook teilen, da stelle ich nochmal gekürztes zusammen.

http://www.schug-design.de/lott2019.html

danke allen für die wunderbare lott

Eintrag Nr.120 vom

Mitteilung von Andreas L.

Super Lott 2019 – und was wäre die Lott, wenn sie sich nicht auch verändern dürfte? Alte Gesichter wieder gesehen, neue kennengelernt, gute Mischung an Musik, Hammer Wetter … sind doch tolle Konstanten. Danke und ich freu mich auf 2020! 🙌

Eintrag Nr.119 vom

Mitteilung von Hermann Kloch

Leider müssen wir uns als Anwohner nicht nur mit dem extremen Verkehrslärm und dem bis in die frühen Morgenstunden dauernden Gegröle der “feiernden” Festbesucher rumschlagen, sondern auch mit den vielen menschlichen Exkrementen in den angrenzenden Feldern, Wäldern und Wegen. Und das ist nur die Spitze des Eisberges. Von den Ordner war keiner zu sehen. Leider wird die Disziplin und das Umweltbewusstsein gegenüber dem persönlichen Feieregoismus (“nettes Fest, Freunde zu treffen”) immer grösser. Auch, wenn das sicher nur eine Minderheit der Festbesucher ist, wird diese Minderheit immer grösser und rücksichtsloser. Schade eigentlich und sicher kein Vorbild für Familien mit Kindern.

Eintrag Nr.118 vom

Mitteilung von Rüdiger Schneider

Betr. Eintrag unter falschem Namen

Vor einigen Tagen habe ich noch einmal im Gästebuch geblättert und staunte nicht schlecht, als ich einen Eintrag fand (Eintrag Nr.90 vom 14.08.2018), der definitiv nicht von mir stammt. Zur Sache: schade, dass es hier ‘Autoren’ gibt, die ihre Meinung unter falschem Namen, sprich Pseudonym, veröffentlichen. Die Lott war (und ist) eine Veranstaltung, in der Pluralität und Meinungsfreiheit einen hohen Wert darstellen. Ich kann hier nur an alle appelieren, dies zu akzeptieren und sich entsprechend zu verhalten.

Eintrag Nr.117 vom

Mitteilung von Carina

War eine super Lott dieses Jahr. Besonders positiv ist mir aufgefallen, dass alle Security’s, Leute an der Theke/Cocktailstand sehr gut gelaunt, lustig und freundlich waren. So ein überdurchschnittlich tolerants Festival, bei dem man auch mal feiern darf bis in die Puppen ( z.B Menschentraube am Zaun) usw.. kenne ich sonst nirgendwo mehr. Beide Daumen hoch für’s Lott-Team

Eintrag Nr.116 vom

Mitteilung von Jennifer Wey

Liebe Lott,

ich hatte dieses Jahr mal wieder ein richtig tolles Wochenende bei und mit dir!

Zur Lott zu fahren ist für mich wie ein Kurzurlaub, entschleunigt mich, macht mich irgendwie toleranter, stimmt mich positiv, macht Spaß, ist ein großes Familientreffen, bringt nette Begegnungen und tolle Musik!

Meine musikalischen Highlights dieses Jahr: Götz Widmann, Jett Rebel und Error 404: Band not found – alle richtig gut, danke dafür und von mir aus gerne mehr davon! (Da waren bestimmt noch mehr gute Bands, aber ich hab nicht alle gesehen, das kann man mit Kleinkindern nicht immer so gut planen 😉 )

Außerdem finde ich, dass der Zeltplatz nach einigen unschönen Müll-Exzessen in den letzten Jahren an diesem Sonntag richtig gut aussah. Auch das hat zu meiner guten Laune beigetragen!

Insgesamt bin ich sehr gechillt und beglückt nach Hause gefahren, danke dafür und bis zum nächsten Jahr! :*

Eintrag Nr.115 vom

Mitteilung von Jens

Lott war dieses Jahr wieder schön. Tolle Leute, nette Atmosphäre und das alles zu fairen Preisen. Dazu ein megageiler Verein, der das alles ehrenamtlich und relativ entspannt auf die Beine stellt! Besten Dank euch allen!

Ein Punkt fand ich dieses Jahr jedoch megascheiße: Die Musik, die in der Nacht von Samstag auf den Sonntag um 5 Uhr in voller Leutstärke auf der Bühne angefangen hat, war zu dieser Zeit an diesem Ort nervtötend. Gefühlt 2 Stunden! Da schläft man mal und dann kommt das. Muss das sein? Wäre je eigentlich nicht schlecht gewesen, wenn er auf der Waldbühne gespielt hätte. Das hätte mir und auch einigen anderen mehr etwas Schlaf gegönnt. Bitte so Aktionen im nächsten Jahr vermeiden. Die Beschallung durch die Boxen einzelner Zeltnachbarn ist schon anstrengend genug.

Eintrag Nr.114 vom

Mitteilung von Elke Altrocker

Tolles Lottwochenende, super Leute, super Wetter … allet juuut. Jet Rebel – geiiiiil, danach … voll die Stimmungskillerband! Der PLatz wurde schnell leer und leerer, schade!!! Warum macht ihr sowat??? Spaßbremsen braucht um diese Zeit keener.
Komme seit Jahren, Genuss pur schon wegen der tollen Location, doch leider lässt die Musikauswahl von Jahr zu Jahr nach. Manche Bands gehören eher nach Pydna, als auf die Lott. Trotzdem danke an alle Lotter und dafür, dass ihr das alles so toll hinkriegt!!!!!

Eintrag Nr.113 vom

Mitteilung von Melanie Kemp

Auch nach 20 Jahren war es uns ein Fest wieder da zu sein mit Generation 2.0, es war toll und die Bandauswahl wie immer fantastisch!!!
Leider negativ war, das nach 2 Uhr die Ordner nicht mehr erreichbar waren (um die Menschentraube die bis 6 Uhr die MEGA laute schlechte Musik gespielt hat) zu ihren Zelten zu bitten . Das Musik gespielt wird wissen wir ja, aber bitte auch ein bisschen leiser wäre tolerant gewesen!!!

Eintrag Nr.112 vom

Mitteilung von Marry Bee

Noch einmal schlafen, dann ist endlich wieder Lott! Freu mich schon auf den Moment, in dem das Gelände plötzlich vor mir liegen wird und ich, wie jedes Jahr, denke: geilooo! Trotz aller Veränderungen der letzten Jahre bleibt dieses Gefühl!
Ich feier den Satz des Vorredners: die Lott ist ein Abbild der Gesellschaft, nicht ihre Rettung! Das trifft es so gut. Danke!
Also meine Freude über Bands, die ich noch nicht kannte, Freunde treffen, Lott-Bekannte wiedersehen, den Schafen nebem den Campingplatz Hallo sagen und am Sonntag ne kalte Cola aus der Glasflasche schlürfen mit dem Gefühl, alles richtig gemacht zu haben, neeee, die Freude kriegen auch Zäune nicht kaputt.
Noch einmal schlafen….
Bis moin

Eintrag Nr.111 vom

Mitteilung von Ralf

Hallo,

Suche Mitfahrgelegenheit auf die Lott 2019 von Trier oder Konz aus.

Beteilige mich gerne an Benzin.

hunderttausend2013-08@yahoo.com

Eintrag Nr.110 vom

Mitteilung von Timo #lotterleben

Ich freu mich mal wieder auf die bevorstehenden Lott-Tage.
Jedes Jahr etwas ganz Besonderes für mich! Die Lott ist ein so schönes Geschenk für Hunsrück und Mosel.
Was ja heute kaum noch jemand weiß: Die Lott wurde einst ins Leben gerufen, um den Genpool von Hunsrückern und Moselanern miteinander zu vermischen. Anfangs war es also ein geheimes – seitens der Regierung ins Leben gerufene – Projekt, um die genetische Vielfalt hierzulande zu fördern. Nein, nicht die Nazis. So alt ist die Lott ja auch wieder nicht. Jedenfalls funktioniert es tatsächlich! So sieht man alle Jahre Hunsrücker am Weinstand stehen, um junge Damen von der Mosel zu bezirzen. Und andersrum werden Jahr für Jahr junge Männer von der Mosel beobachtet, die durch allerlei Akrobatik die Hunsrücker Damenwelt in ihren Bann zieht.
Ok, waren jetzt vielleicht ein paar Kekse zu viel. Aber was soll ich machen. Die Vorfreude ist halt so groß! #kekse #vorfreude #lotterleben
Allen helfenden Händen und organisierenden Köpfen ein ganz herzliches Dankeschön vorab.

Eintrag Nr.109 vom

Mitteilung von Chris-Dohr

Liebes Lott-Team,

endlich ist es wieder so soweit, die Lott steht kurz vor der Tür. Ich freue mich seit Monaten wieder auf die Lott, mein persönliches Highlight in jedem Jahr! Danke an das komplette Team der Lott, ihr macht wie immer gute Arbeit. Mich stören die “erhöhten” Eintrittspreise überhaupt nicht. Man muss bedenken, was man für den Betrag von 45€ einfach bekommt von Donnerstag an – wo gibt es sowas sonst noch bitte? Und dann die günstigen Getränkepreise und alles noch für einen guten Zweck!

Die Müllberge sind sicherlich leider auch dieses Jahr wieder ein Thema. Ich bzw. wir von “The Dohr´s & Friends” (der ein oder andere wird sicher wissen wer und wo wir sind ;)) legen großen Wert auf Sauberkeit und achten auch bei unseren Zelt-Nachbarn darauf und geben entsprechende Hinweise bei der Abreise. Wenn jeder bisschen auf seinen Platz achtet ist es nachher für die vielen freiwilligen und vor allem unentgeltlichen Helfer deutlich weniger Arbeit! Viele Hände – schnelles Ende!

Ich freue mich unglaublich auf die kommende Tage, es wird bestimmt wieder ein super Festival werden!

Lg Chris-Dohr von The Dohr´s

P.S. Es gibt auch dieses Jahr wieder die Foto Aktion – Chris-Dohr schenkt euch ein Foto von der letzten Lott 😉 Einfach bei uns vorbei schauen und vllt. seit ihr ja dabei bei den Fotos aus 2018 🙂

Eintrag Nr.108 vom

Mitteilung von Andreas

Was die Amtosphäre auf der Lott betrifft, so hat sich das seit meiner ersten Lott 1998 schon gewandelt. Weniger Hippi, weniger frei, weniger gute Musik. Aber hey Leute, regt euch mal ab. Die Lott ist immer noch ein fantastisches Festival. Und sie ändert sich genauso wie die Gesellschaft, in der wir leben. In den letzten Jahren habe ich auf der Lott auch ein paar positive Impulse gesehen: Die Waldbühne bietet ein tolles Programm, die künstlerischen Impulse auf dem Gelände sind mehr geworden und es sind ein paar weniger Ballermänner vor Ort. Und die, die noch kommen, sollten von den anderen Lottbesucher*innen runtergekocht werden. Das ist nicht alleine Aufgabe der Orga (und wenn man die Seurity nicht will, dann sollte man sie überflüssig machen, indem man selbst mit den Leuten redet).

Die Lott hat seit Jahren mit Auflagen zu kämpfen, die sie sich nicht selbst ausdenkt, sondern Ergbnis von Versäumnissen kommerzieller Eventveranstalter (Loveparade Duisburg) oder des Absicherungswahns von Behörden sind. Das nach wie vor ehrenamtliche (!) Lott-Orga-Team versucht das Festival weiterhin so entspannt und angenehm zu gestalten wie es die Rahmenbedingungen zulassen. Die Preise steigen aus den Gründen, die ein anderer Kommentator zuvor schon geschildert hat: Auflagen kosten (Zäune und Securities), Müllentsorgung kostet mega viel (und da sind einfach auch einige, aber bei weitem nicht die Mehrheit der Besucher*innen mit dran schuld) und selbst so eine Durchschnittsband wie Neufundland kostet mehr, weil die Bands heutzutage sich nur noch über Konzerte finanzieren können. Plattenmillionär wird heute fast niemand mehr. Und so desillusionierte Kommentatoren wir Richmän könnten mal in sich gehen und überlegen, was sie in das Festival hineinprojizieren und was das mit ihnen selbst zu tun hat. Die Lott ist ein Abbild der Gesellschaft, nicht ihre Rettung.

Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die Lott, weil ich wieder einige verdammt coole Leute sehen werde, die ich sonst kaum zu Gesicht bekomme. Die Preise sind moderat (trotzdem: der Vorschlag von Uwe bliebe eine Überlegeung wert) und das LoTT-Team macht einen richtig geilen Job. Danke vielmals und bis Freitag!

Eintrag Nr.107 vom

Mitteilung von Ralf

Toll dass ihr immer noch Selbstversorgung erlaubt,
schade dass ihr so viele Auflagen und dadurch bedingte Kosten habt.

Ich wünsche uns allen ein müllarmes und friedliches Lott-Festival

Eintrag Nr.106 vom

Mitteilung von Jan Eric

Ich liebe das Festival

Eintrag Nr.105 vom

Mitteilung von Timo

Sehr guter link. Alles gesagt. Ich drücke die Daumen.

Eintrag Nr.104 vom

Mitteilung von Olly

wie die Lott ab 2019 lotten?
https://www.lott-festival.de/aktuelles/

Eintrag Nr.103 vom

Mitteilung von Timo

Ich glaube nicht, das die Lotte denkt: “Mmm…könnten ja mal teure Bands buchen…”. Meines Wissens ist das ganze immer noch eine Non-Profit-Veranstaltung, die Kosten steigen (Von Bands, Security´s, Wasser, über das immense Drumherum-Allgemein-Blabla was eben sein muss) Von den jährlich steigenden Auflagen ganz zu schweigen-die auch wieder extra Kosten. Und damit man eben auf “Null” rauskommt, wird vermutlich eine Preiserhöhung unvermeidlich sein-die im Vergleich zu anderen Konzerten oder Festivals noch geht (Ring z.b. 200,- und mehr mit zelten, sogar Rocco-del-Schlacko 100,- mittlerweile). So meine Einschätzung aus der Ferne. Die Damen und Herren geben denke ich immer alles, um ein schönes und lottiges Festival zu bauen-mit Duschen (auch wenn es die früher nicht gab-ist schon toll, oder nicht?) und sonstigen Annehmlichkeiten, die sich aber noch sehr im Rahmen halten. Ja, auch das Neu-Publikum darf auf die Lott. Ein wenig muss man eben mit der Zeit gehen. Trotz alleldem ist das Festival in seiner Art (Getränke mit nehmen etc.pp) einzigartig-wo darf man das noch.
Es muss ja keiner hin, aber man darf. Und Sonntags sogar kostenlos ! (oder unter 14 Jahren sogar ganz umsonst!)
Auf eine friedliche Lott 2019 für alle !
Habt Spaß.

Eintrag Nr.101 vom